The contractual language is German. The translation of the Terms and Conditions for the OpenForests explorer.land Platform from German into English is a service of OpenForests. The translation may contain errors. OpenForests does not assume any liability for the translation.

Terms and Conditions for the OpenForests explorer.land Platform

I. General Terms

Version: 2.0, June 1st, 2021

§ 1 Purpose of the Online Platform

(1) The purpose of the online platform explorer.land and the affiliated websites (subsequently referred to as agency platform) by OpenForests UG (with limited liability), subsequently referred to as the Agency, is presenting forest projects and accompanying services, if applicable, by third-party service providers.

(2) The Agency merely provides an agency platform to present forest projects and accompanying services, but does not itself provide such services.

(3) Primary Users of the platform are Clients, who are looking for forest projects and who want to use the platform to research a forest project.

(4) Other users of the agency platform are independent Providers of forest projects, which may be presented on the agency platform.(5) Providers are registered with a user profile and may create and amend presentations about their organization and their projects.

§ 2 Applicability

(1) These Terms and Conditions are part of the contract, claiming exclusive applicability towards both consumers as well as business clients.

(2) When registering with the agency platform, Users will take notice of the Terms and Conditions and the User will confirm the applicability of the Terms and Conditions. These will then govern the use of the agency platform comprehensively.

§ 3 Presentation of Projects / Conclusion of Contract

(1) Providers may present their forest projects on the agency platform.

(2) To that purpose, Providers may create one or more presentations of their organization and of their projects.

(3) In order to publish presentations about their organization and their projects, a paid membership is required. The Agency will submit the respective offer to Providers by e-mail. If the Provider accepts that offer and makes the agreed payment, the presentations about the Provider’s organization and projects will be made public. The contract starts with the acceptance of the Agency’s offer by the Provider or with the Provider’s first payment, whichever occurs first.

(4) Payment shall be made by the agreed payment method. If the Provider is more than 14 days in arrears with a due payment, the Agency may deactivate the Provider’s profiles based on non-performance of the contract and no longer display them for the duration of the default.

(5) The agency contract between Provider and Agency I concluded for the duration mentioned in the offer.

(6) It may be terminated by either party with one month’s notice before the end of the term. Both parties retain the right to terminate for cause.

§ 4 User Profile, Presentations about the Organisation and Projects

(1) Each Provider may set up one or more presentations about their organization and their projects. By setting up such presentations, the Provider will become the Owner of the respective presentation and will be responsible for the contents of the published project and organizational presentation.

(2) Ownership of a project and organizational presentation may be transferred from the current Owner to a different registered Provider. With the transfer, the new Owner will assume the corresponding rights and obligations.

(3) Providers have to enter true and complete information in their user profile as well as in their presentations about the organization and projects. This information will be used to provide information to Clients. Providing wrong information may lead to violations of the contract with the Client and may even constitute a criminal offense.

(3) Providers must keep their user profiles as well as their presentations about their organization and their projects current and up-to-date. Providers may add new information to the presentations about their organization and their projects at any time.

(4) It lies within the free discretion of the Agency whether to accept the setting-up up of user profiles as well as organizational or project presentations or not. The Agency may delete user profiles as well as organizational or project presentations at any time without providing reasons. In that case, the user contract for the agency platform between the Provider and the Agency will terminate.

§ 5 Collection of Contractual Data

(1) By opening a user profile, Providers declare their consent to the electronic processing and storage of the data by the Agency.

(2) The Agency will only use Users’ data as far as required for providing the services. For that purpose, it may be necessary to pass on the Client’s data to the Provider or vice versa, if a contract has been concluded between based on the presentations about the Provider’s organization and projects.

§ 6 Liability

(1) The Agency is liable without limitation for premeditated or grossly negligent acts as well as culpable injury to life, limb, or health or violations of the Product Liability Act or in the case of a promised feature, whatever the legal basis.

(2) The Agency is not liable for slightly negligent breaches of non-essential contractual obligations. In the case of a breach of essential contractual obligations, the Agency’s liability is limited to the typical losses foreseeable at the time of the conclusion of the contract. Essential contractual obligations are such obligations that protect legal positions of the User which are essential to the contract, which the contract has to guarantee to the User according to the content and purpose of the contract, as well as obligations, the performance of which is necessary for the proper performance of the contract to be possible and of which the User could usually rely on them being fulfilled.

(3) Any further liability of the Agency, whatever the legal basis, is excluded. This limitation of liability also extends to the Agency’s employees as well as to its vicarious agents and subcontractors. These rules do not reverse the burden of proof.

(4) The offers and content published by Users on the agency platform are not checked by the Agency as to their legality, correctness, and completeness, nor do they represent the opinion of the Agency. The Agency is not responsible for third-party offers and content.

§ 7 Data Protection

(1) For the contract, contractual data are collected in accordance with Art. 6 para. 1 (b) GDPR (for example name, address and e-mail address, possibly also services used and all other electronically or for the purpose of storage transmitted data, which are required for the performance of the contract), insofar as they are required for the conclusion, negotiation or amendment of a contract.

(2) The contractual data will only be passed on to third parties insofar as it is necessary to perform the contract (in accordance with Art. 6 para. 1 (b) GDPR), for the overwhelming interest in an effective performance (in accordance with Art. 6 para. 1 (f) GDPR) or if consent has been given (in accordance with Art. 6 para. 1 (a) GDPR) or if there is another statutory permission. The data will not be passed on to a country outside of the EU, unless the EU Commission has determined a similar level of data protection as in the EU, consent has been provided or standard contractual provisions have been agreed with the third-party provider.

(3) Persons concerned have the right, at any time, to:

 

  • revoke a consent granted in accordance with Art. 7 para. 3 GDPR. The data processing based on this consent may then no longer be carried out, but the revocation does not affect the lawfulness of the data processing carried out up to that point;
  • request information in accordance with Art. 15 GDPR on the personal data processed, including information on the purposes of the processing, the category of personal data, the categories of recipients to whom the data have been or will be disclosed, the expected storage period, the origin of the data, if not collected here, as well as on automated decision making including profiling and the existing rights about which information is provided here;
  • demand that inaccurate or incomplete personal data be rectified without delay in accordance with Article 16 GDPR, in particular if the purpose of the processing has ceased to exist, if necessary consent has been withdrawn, if there is no other legal basis or if the data processing is unlawful;
  • demand that the stored personal data be deleted in accordance with Art. 17 GDPR, unless the processing is necessary in the exercise of the right to freedom of expression, for the fulfillment of a contract, for reasons of public interest, or for the assertion or defense of legal claims;
  • demand that the processing of personal data be restricted in accordance with Art. 18 GDPR if the accuracy of the data is disputed or if the processing is unlawful and deletion is refused and the data are no longer needed, but the person concerned needs them in order to assert, exercise or defend rights or has lodged an objection to the processing in accordance with Art. 21 GDPR;
  • require that the data provided be handed over or transferred to a third person in a structured, common, and machine-readable format;
  • file a complaint with the competent supervisory authority in accordance with Art. 77 GDPR, if the processing of personal data is not lawful; the competent authority is usually the supervisory authority of the place of habitual residence or workplace of the person concerned or of the registered office of our company;
  • object in the case of the personal data being processed on the basis of legitimate interests in accordance with Art. 6 paras. 1 sentence 1 (f) GDPR, if there are reasons for doing so which arise from the special situation of the person concerned.

(4) If the person concerned has registered for the newsletter with their e-mail address, the Agency will use the e-mail address of the licensee for the Agency’s own advertising purposes in addition to the execution of the contract and advertising for similar products. The person concerned can unsubscribe free of charge at any time by clicking on the unsubscribe link in any e-mail or by sending an informal message.

(5) The data will generally only remain stored as long as the purpose of the respective data processing requires it. Storage beyond that time is possible if it is necessary to pursue legal claims or for legitimate interests or in cases of a statutory obligation to store the data for longer (for example tax-law requirements to maintain records, statute of limitations).

§ 8 Rights to Content

(1) The Agency will store the multimedia content uploaded by the User, like images, videos, text, et cetera on the User’s behalf or provide the necessary storage capacity and access thereto. The User is responsible for the multimedia content posted or uploaded on the agency platform. If the User uses illegal content and the Agency is therefore taken to task by third parties, the User has to indemnify the Agency, upon first request, against all claims, including those for damages and reimbursement of costs.

(2) The User has to ensure independently that content uploaded by the User does not violate applicable laws and regulations, common decency and third-party rights, and in particular to respect name, personality, copyright, trademark and data protection rights. Furthermore, the User must not upload content to the website which would violate the terms of the Criminal Code or the Interstate Treaty for the Protection of Minors in Media, nor may the User upload content that is pornographic, glorifying violence or inciting racial or religious hatred. The same applies for the use of e-mail and other electronic means of communication in connection with the agency platform.

(3) By posting multi-media content (text, images, videos, or drawings) on the agency platform, the User grants the Agency the non-remunerated, irrevocable, unlimited, sub-licensable and geographically unlimited right of use regarding the multi-media content posted on the agency platform. The Agency is not authorized to sublicense the content for pay.

(4) The Agency may link to content published on the agency platform and to content publically available in its social media channels and to mail out project presentations and their content via the newsletter lists of OpenForests.

(5) The content offered or shown on the Agency’s website is protected by copyright.

§ 9 Amendments to the Terms and Conditions, Place of Performance, Jurisdiction, Applicable Law

(1) If serious reasons beyond the control of the parties lead to an unforeseeable change in the contractual contents governed by these Terms and Conditions (i.e. in particular not the main contractual duties), and if the interests of the Agency in an adjustment of the Terms and Conditions outweigh the typified interests of the contracting party, the Agency shall be entitled to amend these Terms and Conditions, unless a provision is already provided by law for the case of such a necessity for adjustment.

(2) The place of performance is the registered business address of the Agency.

(3) For all current and future claims from the business relationship with a business client, the courts at the Agency’s registered business address have sole jurisdiction. The same jurisdiction applies if the User has no domestic place of general jurisdiction if the User moves or changes the business registration out of the country after the conclusion of the contract of if the User’s residence or habitual residence is unknown at the time of filing a lawsuit. But the Agency may also sue the User at the User’s place of business or at any other competent jurisdiction at any time.

(4) All contractual relations between the parties are governed by German law exclusively.

(5) The contractual language is German.

Allgemeinen Geschäftsbedingungen der OpenForests explorer.land Platform

 

I. Allgemeine Bestimmungen

 

Version: 2.0, 01.06.2021

§ 1 Gegenstand der Onlineplattform

(1) Gegenstand der Olineplattform explorer.land und zugehöriger Webseiten (im folgenden Vermittlungsplattform) der OpenForests UG (haftungsbeschränkt), im folgenden Vermittlerin, ist die Darstellung von Waldprojekten und ggf. begleitenden Leistungen durch dritte Leistungsanbieter.

(2) Die Vermittlerin stellt lediglich eine Vermittlungsplattform zur Darstellung von Waldprojekten und begleitenden Leistungen zur Verfügung, erbringt solche Leistungen aber nicht selbst.

(3) Nutzer der Vermittlungsplattform sind zunächst die Interessenten, die Waldprojekte suchen und die Plattform verwenden möchten, um ein Waldprojekt zu recherchieren.

(4) Nutzer der Vermittlungsplattform sind weiter die selbständigen Anbieter von Waldprojekten, die über die Vermittlungsplattform dargestellt werden können.

(5) Anbieter sind mit einem Nutzer-Profil registriert und können Organisations- und Projektdarstellungen erstellen und bearbeiten.

§ 2 Anwendungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Vertragsbestandteil und gelten ausschließlich und sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmen.

(2) Mit der Anmeldung bei der Vermittlungsplattform werden dem Nutzer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis gegeben und wird der Nutzer die Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigen. Sie gelten damit für die Nutzung der Vermittlungsplattform umfassend.

§ 3 Darstellung von Projekten / Vertragsschluss

(1) Der Anbieter kann bei der Vermittlungsplattform seine Waldprojekte darstellen.

(2) Der Anbieter kann zu diesem Zweck ein oder mehrere Organisations-  und Projektdarstellungen erstellen.

(3) Für die Veröffentlichung der Organisations- und Projektdarstellungen ist ein kostenpflichtiger Plan erforderlich. Hierzu wird die Vermittlerin dem Anbieter ein Angebot per Mail unterbreiten. Wird dieses von dem Anbieter angenommen und die vereinbarten Zahlungen geleistet, werden die Organisations- und Projektdarstellungen des Anbieters veröffentlicht. Der Vertrag beginnt mit der Annahme des Angebotes der Vermittlerin durch den Anbieter, spätestens mit der ersten Zahlung des Anbieters.

(4) Die Zahlung erfolgt auf dem vereinbarten Zahlungsweg. Kommt der Anbieter mit einer fälligen Zahlung länger als 14 Tage in Verzug, kann die Vermittlerin die Profile des Anbieters als Einrede des nichterfüllten Vertrages deaktivieren und für die Dauer des Verzuges nicht mehr anzeigen.

(5) Das Vermittlungsverhältnis zwischen dem Anbieter und der Vermittlerin ist auf die sich aus dem Angebot ergebende Zeit abgeschlossen.

(6) Es kann von jeder der Parteien 1 Monat zum Vertragsende ordentlich gekündigt werden. Unberührt bleibt für beide Parteien das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund.

§ 4 Nutzer-Profil, Organisations- und Projektdarstellungen

(1) Jeder Anbieter kann ein oder mehrere Organisations- und Projektdarstellungen anlegen. Durch das Anlegen wird er Besitzer der jeweiligen Darstellung und ist verantwortlich für Inhalte der veröffentlichten Projekt- und Organisationsdarstellung.

(2) Der Besitz an einer Projekt- und Organisationsdarstellung kann vom aktuellen Besitzer auf einen anderen registrierten Anbieter übertragen werden. Mit der Übertragung gehen auch die jeweilige Rechte und Pflichten an den neuen Besitzer über.

(3) Der Anbieter ist verpflichtet, in seinem Nutzer-Profil, Organisations- und Projektdarstellungen wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu machen. Diese Daten werden verwendet, um den Interessenten zu informieren. Eine Falschangabe in diesem Bereich kann zu Vertragsverletzungen im Verhältnis zum Interessenten und gegebenenfalls sogar strafbaren Handlungen führen.

(3) Der Anbieter ist verpflichtet, sein Nutzer-Profil, als auch Organisations- und Projektdarstellungen auf dem neuesten und aktuellsten Stand zu halten. In den Organisations- und Projektdarstellungen kann der Anbieter jeder Zeit neue Daten eintragen.

(4) Es obliegt der freien Entscheidung der Vermittlerin, die Anlegung von Nutzer-Profilen,  Organisations- oder Projektdarstellungen anzunehmen oder nicht. Die Vermittlerin ist berechtigt, Nutzer-Profile, Organisations- und Projektdarstellungen jederzeit ohne Angabe von Gründen zu löschen. In diesem Fall endet der Nutzungsvertrag zwischen dem Anbieter und der Vermittlerin für die Vermittlungsplattform.

§ 5 Erhebung der Vertragsdaten

(1) Der Anbieter erteilt mit der Anlegung eines Nutzer-Profils seine Zustimmung zu der elektronischen Verarbeitung und Speicherung der Daten durch die Vermittlerin.

(2) Die Vermittlerin wird die Daten des Nutzers nur insoweit verwenden, wie dies für die Erbringung der Darstellungsleistung erforderlich ist. Dazu kann es erforderlich sein, dass die Daten des Interessenten an den Anbieter oder die Daten des Anbieters an die Interessenten weitergegeben werden, zwischen denen aufgrund der Organisations- und Projektdarstellungen ein Vertrag zustande kommt.

§ 6 Haftung

(1) Die Vermittlerin haftet, gleich aus welchem Rechtsgrund, für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten sowie bei einer schuldhaften Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit oder bei einem Verstoß gegen das Produkthaftungsgesetz oder bei einer zugesicherten Eigenschaft der Höhe nach unbeschränkt.

(2) Bei einer leicht fahrlässigen Vertragsverletzung nicht wesentlicher Vertragspflichten haftet die Vermittlerin nicht. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung der Vermittlerin auf den Ersatz des bei Vertragsschluss vorhersehbaren, typischen Schadens beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, die vertragswesentliche Rechtspositionen des Nutzers schützen, die der Vertrag dem Nutzer also nach seinem Inhalt und Zweck gerade zu gewähren hat sowie Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf.

(3) Im Übrigen ist die Haftung der Vermittlerin, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zu Gunsten der Angestellten und Mitarbeiter sowie der Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen und Subunternehmer der Vermittlerin. Eine Umkehr der Beweislast ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

(4) Die auf der Vermittlungsplattform veröffentlichten Angebote und Inhalte von Nutzern werden von der Vermittlerin nicht auf ihre Rechtsmäßigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft und stellen auch nicht die Meinung der Vermittlerin dar. Für fremde Angebote und Inhalte ist die Vermittlerin nicht verantwortlich.

§ 7 Datenschutz

(1) Für den Vertrag werden gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO Vertragsdaten erhoben (z.B. Name, Anschrift und Mail-Adresse, ggf. in Anspruch genommene Leistungen und alle anderen elektronisch oder zur Speicherung übermittelten Daten, die für die Durchführung des Vertrages erforderlich sind), soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Vertrages erforderlich sind.

(2) Die Vertragsdaten werden an Dritte nur weitergegeben, soweit es (nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) für die Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, dies dem überwiegenden Interesse an einer effektiven Leistung (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) entspricht oder eine Einwilligung (nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) oder sonstige gesetzliche Erlaubnis vorliegt. Die Daten werden nicht in ein Land außerhalb der EU weiter gegeben, soweit dafür nicht von der EU-Kommission ein vergleichbarer Datenschutz wie in der EU festgestellt ist, eine Einwilligung hierzu vorliegt oder mit dem dritten Anbieter die Standardvertragsklauseln vereinbart wurden. 

(3) Betroffene haben jederzeit das Recht:

 

  • eine erteilte Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO zu widerrufen. Dann darf die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, nicht mehr vorgenommen werden, der Widerruf berührt jedoch die Rechtmäßigkeit der bis dahin vorgenommenen Datenverarbeitung nicht;
  • eine Auskunft gem. Art. 15 DSGVO über die verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen, dazu zählt eine Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, denen die Daten übermittelt wurden oder werden, die voraussichtliche Speicherdauer, die Herkunft der Daten, sofern diese nicht hier erhoben wurden, sowie über eine automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und die bestehenden Rechte, über die hier aufgeklärt wird;
  • verlangen, dass unverzüglich gem. Art. 16 DSGVO unrichtige oder unvollständige personenbezogene Daten berichtigt werden, insbesondere, wenn der Verarbeitungszweck erloschen ist, eine erforderliche Einwilligung widerrufen wurde und keine andere Rechtsgrundlage vorliegt oder die Datenverarbeitung unrechtmäßig ist;
  • verlangen, dass gem. Art. 17 DSGVO die gespeicherten personenbezogenen Daten gelöscht werden, soweit die Verarbeitung nicht in Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung, zur Erfüllung eines Vertrages, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • verlangen, dass gem.  Art. 18 DSGVO die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eingeschränkt wird, soweit die Richtigkeit der Daten bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist und eine Löschung abgelehnt wird und die Daten nicht mehr benötigt werden, der Betroffene sie aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt oder gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat;
  • verlangen, dass die bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format herausgegeben oder an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden;
  •  sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde gem. Art. 77 DSGVO zu beschweren, sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig ist, zuständig ist in der Regel die Aufsichtsbehörde des gewöhnlichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes des Betroffenen oder des Sitzes unseres Unternehmens.
  • zu widersprechen, sofern die personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, wenn dafür Gründe bestehen, die sich aus der besonderen Situation des Betroffenen ergeben.

(4) Sofern sich der Betroffene mit seiner E-Mail-Adresse für den Newsletter angemeldet hat, wird die Vermittlerin die E-Mail-Adresse des Nutzers über die Vertragsdurchführung und die Werbung für ähnliche Produkte hinaus auch für eigene Werbezwecke nutzen. Der Betroffene kann sich jederzeit durch einen Abmeldelink in jeder Mail oder formlose Nachricht kostenfrei abmelden.

(5) Die Daten bleiben grundsätzlich nur so lange gespeichert, wie es der Zweck der jeweiligen Datenverarbeitung erfordert. Eine weitergehende Speicherung kommt vor allem in Betracht, wenn dies zur Rechtsverfolgung oder aus berechtigten Interessen noch erforderlich ist oder eine gesetzliche Pflicht besteht, die Daten noch aufzubewahren (z.B. steuerliche Aufbewahrungsfristen, Verjährungsfrist).

§ 8 Rechte an Inhalten

(1) Die Vermittlerin speichert für den Nutzer die von dem Nutzer hochgeladenen multimedialen Inhalte wie Bilder, Videos, Texte, etc., bzw. vermittelt den erforderlichen Speicherplatz und Zugang hierzu. Der Nutzer ist selbst für die von ihm auf der Vermittlungsplattform eingestellten bzw. hochgeladenen multimedialen Inhalte verantwortlich. Soweit der Nutzer rechtswidrige Inhalte verwendet und die Vermittlerin deswegen von Dritten in Anspruch genommen wird, ist der Nutzer verpflichtet, die Vermittlerin auf erstes Anfordern von jeglicher Inanspruchnahme einschließlich Schadensersatz- und Kostenerstattungsansprüchen freizuhalten.

(2) Der Nutzer hat eigenständig sicherzustellen, dass von ihm hochgeladene Inhalte nicht gegen geltende Gesetze und Rechtsvorschriften, die guten Sitten und insbesondere gegen die Rechte Dritter verstoßen, insbesondere sind Namens-, Persönlichkeits-, Urheber-, Marken- und Datenschutzrechte zu beachten. Insbesondere ist der Nutzer auch dazu verpflichtet, keine Inhalte auf der Seite hochzuladen, die gegen Bestimmungen des Strafgesetzbuches oder des Jugendmedienschutzstaatsvertrages verstoßen. Ebenso ist dem Nutzer das Einstellen pornografischer, gewaltverherrlichender oder volksverhetzender Inhalte untersagt. Gleiches gilt für die Verwendung von E-Mails und der Nutzung anderer elektronischer Kommunikationsmittel  im Zusammenhang mit der Vermittlungsplattform.

(3) Mit dem Einstellen eines multimedialen Inhalts (Text, Bild, Video, Zeichnung, etc.) auf der Vermittlungsplattform überträgt der Nutzer der Vermittlerin ein einfaches, unentgeltliches, widerrufliches, unbeschränktes, unterlizensierbares und örtlich unbegrenztes Nutzungsrecht an den von dem Nutzer auf der Vermittlungsplattfom eingestellten multimedialen Inhalten. Zu einer entgeltlichen Weiter-Lizensierung ist die Vermittlerin nicht berechtigt.

(4) Die Vermittlerin ist dazu berechtigt, auf die auf der Vermittlungsplatform veröffentlichten und bereits der Öffentlichkeit zugänglichen Inhalte über ihre Social-Media-Kanäle zu verlinken und Projektpräsentationen und deren Inhalte über die Newsletterlisten von OpenForests zu versenden.

(5) Die auf der Seite angebotenen und dargestellten Inhalte der Vermittlerin sind urheberrechtlich geschützt.

§ 9 Änderung der AGB, Erfüllungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht

(1) Führen schwerwiegende, nicht beeinflussbare Gründe zu einer unvorhersehbaren Änderung der in diesen AGB geregelten Vertragsinhalte (also insbesondere nicht der Hauptleistungen), und überwiegen die Interessen des Verwenders an einer Anpassung der AGB die typisierten Interessen des Vertragspartners, ist der AGB Verwender berechtigt, diese AGB zu ändern, soweit gesetzlich nicht bereits eine Regelung für den Fall des entsprechenden Anpassungsbedarfes vorgesehen ist.(1) Erfüllungsort ist der Geschäftssitz der Vermittlerin.

(2) Für sämtliche gegenwärtigen und künftigen Ansprüche aus der Geschäftsführung mit Kaufleuten ist ausschließlicher Gerichtsstand der Geschäftssitz der Vermittlerin. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Vermittlerin ist jedoch jederzeit auch berechtigt, den Nutzer auch an seinem Geschäftssitz oder jedem anderen zulässigen Gerichtsstand zu verklagen.

(3) Für alle Rechtsbeziehungen gilt ausschließlich deutsches Recht.

(4) Die Vertragssprache ist deutsch.